Neun Mitglieder des Löschzug Bickern-Crange übten seit Juli 2011 mehrmals die Woche für den Leistungsnachweis 2011 in Berge im Hochsauerlandkreis.

Ziel dieses Leistungsnachweises ist es innerhalb von fünf Minuten einen Löschangriff mit einem B-Sonderrohr sowie zwei C-Rohren vorzunehmen. Die Wasserentnahmestelle ist „offenes Gewässer“ – in diesem Fall ein Wassertank – für die eine Saugleitung aus vier Saugschläuchen aufgebaut werden muss. Für das Bestehen der Übung musste anschließend jeder Teilnehmer auch noch je drei Fragen aus Feuerwehrtechnik und Einsatzlehre beantworten, sowie drei Knoten oder Stiche vorführen – Aufgaben, die dank guter Vorbereitung bewältigt werden konnten.

Als letzte Hürde stand ein Staffellauf mit drei Hindernissen zwischen Sieg und Niederlage, auch dieser wurde in ansehnlicher Zeit abgelaufen. Die neun Teilnehmer freuten sich über Ihren gemeinsamen Sieg, denn Einzelkämpfer haben hier keine Chance. Auch die Partnerlöschgruppe des LZ Bickern-Crange, die LG Berge, konnte einen Heimsieg verzeichnen, leider sind aber auch zwei Einheiten an der knappen Zeit gescheitert.

Die Mitglider des LZ 15 konnte anschließend Ihren Sieg in der Berger Schützenhalle feiern. Den Abend ließ man im Vereinsheim des TUS Jahn Berge ausklingen und traten am Sonntag den Rückweg an.

Die Löschzugführung sowie die Kameraden des LZ Bickern-Crange gratulieren den Leistungsträgern:

Holger Schlautmann, Heiko Miller, Thomas Bertram, Marco Rasch, Kevin Waitschies, Thorsten Werner, André Stefanski, Christoph Stefanski sowie Isabelle Jedwabski.