Sind die Bremsen in Ordnung? Funktioniert die Beleuchtung? Und ist auch genügend Luft auf den Reifen?
Es wird geschraubt, geflickt und gewienert. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Herne haben sich an einem Dienstabend getroffen, um Ihre Fahrräder für die bevorstehende Fahrradtour in Schwung zu bringen. Dabei handelt es sich nicht um irgendeine Fahrradtour. Nein, diese ist für einen guten Zweck.
Die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Herne machten, zusammen mit Ihren Ausbildern, eine Fahrradtour für das Lukas-Hospiz in Herne. Nun wird sich der Ein oder Andere fragen, wieso für das Lukas-Hospiz?

Am 16.07.2011 fand die vierte Benefiz-Fahrradtour für das Lukas-Hospiz statt und wie auch im letzten Jahr wollten die Jugendlichen wieder viele Kilometer fahren. Denn für jeden geradelten Kilometer gibt es von Sponsoren einen Euro für das Hospiz.
Die jungen Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen im Alter von 12 bis 18 Jahren haben sich dieses Jahr eine Tour von ca. 30 KM vorgenommen, haben aber auch darauf geachtet das die Tour nicht zu schwer wird damit auch alle mithalten können.

So eine Radtour bietet nicht nur Abwechslung zum „normal“ Übungsdienst, sondern auch die Gelegenheit anderen Bürgern zu zeigen, dass Jugendfeuerwehr nicht nur heißt, den Umgang mit Feuer und Wasser zu üben.