15 junge Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr Herne haben sich bereits am Samstag ihr Weihnachtsgeschenk erarbeitet. Nach 60 Stunden theoretischer und praktischer Ausbildung im Truppführerlehrgang war nun soweit. Unter den wachsamen Augen der Prüfungskommission unter der Leitung von Wolfgang Hoppe mussten sie in verschiedenen Übungen ihr Können und Wissen unter Beweis stellen.

Dabei ging es um das Absuchen von verrauchten Räumen und das Auffinden von ver-missten Personen sowie deren Rettung unter möglichst realistischen Bedingungen. Nach 7 Stunden intensiver Arbeit konnte der Vorsitzende allen Prüflingen, darunter einer Frau mitteilen, dass alle das Lehrgangsziel mit Erfolg erreicht haben.

Die dabei gezeigten Ergebnisse waren mehr als zufriedenstellend. Nach Abschluss der Ausbildung können sie nunmehr als Truppführer einen Trupp im Einsatz leiten. Gleichzeitig ist damit die Grundlage für den Besuch weitererführender Lehrgänge am Institut der Feuerwehr in Münster geschaffen worden.