Am frühen Abend des Samstags, den 08.12.2012, wurde die Feuerwehr Herne zu einem Garagenbrand an der Harkortstraße gerufen. Beide Löschzüge der Berufsfeuerwehr wurden alarmiert.

Beim Eintreffen des ersten Löschzuges war das Dach der ersten Garage neben dem Wohnhaus bereits durchgebrannt. Die Flammen griffen auf die anderen Garagen, auf das Wohnhaus und den dahinter liegenden Garagentrakt über.

Der Löschzug der Wache 2 öffnete die Garagentore und ging zur Brandbekämpfung mit zwei C-Rohren und einem B-Rohr vor. Während der Löscharbeiten musste eine Gasflasche geborgen werden. In den Garagen standen vier PKW und ein Quad, von denen sich letzteres und zwei PKW in Vollbrand befanden. Die beiden anderen PKW wurden ebenfalls erheblich beschädigt.

Zur Brandbekämpfung musste Löschschaum eingesetzt werden. Die rückwärtigen Garagen konnten durch einen Innenangriff mit einem C-Rohr vor weiteren Brandschäden bewahrt werden. Der Löschzug der Wache 1 konnte durch den Einsatz eines C-Rohrs ein weiteres Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindern. Die Löscharbeiten wurden durch den ebenfalls alarmierten Löschzug Eickel der Freiwilligen Feuerwehr unterstützt. Bei einer Brandnachschau wurden weitere Glutnester gelöscht.

Zur Sicherstellung des Brandschutzes im Stadtgebiet während der dreieinhalbstündigen Löscharbeiten wurden die Löschzüge Sodingen, Baukau, In der Wanne und Röhlinghausen alarmiert. Vor Ort waren 26 Kräfte der Berufs- und acht Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz.  Hinzu kommen die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr, die im Stadtgebiet den Brandschutz sicherstellten.