Der Löschzug Bickern-Crange hat wärend seines Dienstabends eine Einsatzübung auf der Eickeler Strasse Ecke Hanniball Strasse durchgeführt.

„Einsatz für den Löschzug Bickern-Crange, Eickeler Strasse Ecke Hanniball Strasse, Brand eines Mehrfamilienhauses“

Mit Sonderrechten ging es zum „Brandobjekt“, in dem zunächst eine ansprechbare Person am Fenster ausgemacht wurde. Diese fiel beim ersten Ansprechen jedoch in Ohnmacht, woraufhin der AT des LF 16/12 zur Crash-Rettung unter PA und mit einem C-Rohr vorging. Dabei wurde eine zweite Person gefunden, woraufhin der Wassertrupp ebenfalls in das Gebäude vordrang. Ein Weiterer Trupp stellte den Sicherheitstrupp und löschte das Feuer mit einem C-Rohr von außen.

Als die erste Person gerettet wurde, wurden auch die Erdgeschosswohnung und der Keller durchsucht. Während die zweite Person (Kai aus der JF Shamrock) aus dem Gebäude gerettet und an den Rettungsdienst übergeben wurde, ging ein weiterer Trupp über eine Steckleiter ins 2. OG vor um den Brandherd zu löschen.

Nach einer „Manöverkritik“ wurde am Gerätehaus ein Snack eingenommen und der Abend konnte in gemütlicher Runde ausklingen. Wir danken an dieser Stelle Lukas Terfloth und dem LZ Mitte dafür, dass sie uns das LF 8/6 samt Fahrer zur Verfügung stellten, und dem Kameraden der JF Kai Geisler für seine „Verletzten-Rolle“.