Zehn junge Menschen wollen Verantwortung übernehmen und haben mit der Grundausbildung in der Freiwilligen Feuerwehr Herne begonnen. In den nächsten zwei Jahren werden sie in vier Modulen und mehr als 160 Stunden intensiver theoretischer und praktischer Ausbildung für verantwortungsvolle Tätigkeit geschult.

Am Samstag, den 17.03.2012, ging der erste Ausbildungsabschnitt zu Ende. In 40 Stunden wurden ihnen die Kenntnisse der Ersten Hilfe theoretisch und praktisch vermittelt. Aber auch Rechtsgrundlagen sowie Fahrzeug- und Gerätekunde standen auf dem Stundenplan. Wie stark das Engagement der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist, erkennt man auch daran, dass die Ausbildung in ihrer Freizeit, an den Wochenenden und in den Abendstunden, nach dem Besuch der Schule oder der Arbeit stattfand.

Nach der bestandenen theoretischen Prüfung konnte man die Erleichterung den Lehrgangsteilnehmerinnen und -teilnehmern von den Gesichtern ablesen. Der Vorsitzende der Prüfungskommission, Andreas Weismüller, konnte allen Teilnehmerinnen und Teil-nehmern zu dem guten Prüfungsergebnis herzlich gratulieren.