Am Sonntag, den 14.04.2013 haben 15 freiwillige Feuerwehrmänner erfolgreich einen ABC 1-Lehrgang beendet. Dazu fand bei dem Chemieunternehmen Sasol Solvents eine umfangreiche praktische Prüfung statt. Wenige Tage zuvor hatten die Kandidaten bereits die theoretische Prüfung absolviert. Der Lehrgang dauerte 94 Stunden und erstreckte sich über sechs Wochen. Ausbilder Daniel Brömme vom Löschzug Herne-Mitte vermittelte den Brandschützern in Theorie und Praxis umfassende Kenntnisse für Einsätze mit atomaren, biologischen und chemischen Gefahrstoffen.

Sie sind nun fachlich und taktisch gerüstet, damit sie als Einsatzkräfte an der Bekämpfung von Chemieunfällen, wie zuletzt bei Innospec in Wanne-Eickel, teilnehmen können. Hierzu zählen etwa das Tragen von Chemikalien-Schutzanzügen mit schwerem Atemschutz, die zahlreichen Mess- und Nachweisgeräte, sowie die Dekontamination von Einsatzkräften. Auch Erste Hilfe in Notfällen wurde trainiert. Voraussetzung für die Teilnahme an diesem anspruchsvollen Lehrgang waren neben der feuerwehr-technischen Grundausbildung vor allem körperliche Fitness und die psychischeBelastungsfähigkeit in gefährlichen Situationen.

Um die trockene Theorie aufzulockern, hatte Oberbrandmeister Daniel Brömme ein neues Unterrichtskonzept erarbeitet. Dazu zählten praktische Versuche mit chemischen Stoffen oder der Besuch im Freizeitbad Lago, wo die Feuerwehrleute in einem Schwimmbecken das Tragen von Chemikalien-Schutzanzügen unter erschwerten Bedingungen üben konnten. Ebenso wurde beim Tragen von Schutzkleidung die Fingerfertigkeit bei kleineren handwerklichen Tätigkeiten geübt, wie sie im Ernstfall beim Abdichten von Leckagen, dem Schließen von Ventilen oder der Handhabung der Messtechnik erforderlich ist.

Für die Abschlussprüfung stand auf dem Sasol-Werksgelände an der Shamrockstraße ein Eisenbahn-Kesselwagen bereit. Hier galt es zunächst, einen „verletzten“ Mitarbeiter zu retten und den undichten Tankwagen für den Brandschutz einzuschäumen. Zeitgleich zur Rettung und Gefahrenbekämpfung musste außerhalb des Gefahrenbereichs ein Dekontaminations-Platz zur Reinigung der eingesetzten Kräfte aufgebaut werden.

Sowohl Ausbilder als auch die Prüfungskommission lobten das Engagement der freiwilligen Feuerwehrleute, die mit viel Begeisterung diesen Lehrgang in ihrer Freizeit erfolgreich absolvierten. Zugleich danken wir dem Lago sowie der Sasol Solvents Herne für die professionelle Unterstützung einschließlich Bereitstellung der Übungsgelegenheiten auf dem Werksgelände!