Ein Feuer hat in der Nacht zu Freitag (18.01.13) die „Kindergärtnerei“ an der Bielefelder Straße in weiten Teilen zerstört. Es wurde niemand verletzt.

Als die Berufsfeuerwehr kurz vor 23 Uhr an dem Kindergarten in Holsterhausen eintraf, brannte es bereits am Dach. Ob sich noch Personen im Gebäude befanden, war zu diesem Zeitpunkt unklar. Während zwei Trupps zur Personensuche in das Gebäude eindrangen, wurde die Drehleiter in Stellung gebracht sowie ein Innenangriff vorbereitet.

Glücklicherweise konnte festgestellt werden, dass sich keine Personen mehr in den zweieinhalbstöckigen Gebäude befanden. Trotz der umfangreichen Löscharbeiten zündete der brennende Dachstuhl durch. Der Vollbrand konnte nur durch einen massiven Wassereinsatz bekämpft und die Brandausbreitung auf die Nachbarhäuser verhindert werden. Im Erdgeschoss ist die Zwischendecke durch eingedrungenes Löschwasser herab gestürzt.

Zu Unterstützung der beiden Wachen der Berufsfeuerwehr waren die Löschzüge Sodingen, Baukau, Eickel, In der Wanne und Holsterhausen der Freiwilligen Feuerwehr vor Ort. Insgesamt 55 Einsatzkräfte waren bis zum Morgen mit den umfangreichen Löscharbeiten in dem zweieinhalbgeschossigen Gebäude beschäftigt.

Die Stadtwerke Herne haben die Kindergärtnerei von der Strom- und Gasversorgung getrennt. Frost verwandelte die Fahrbahn vor dem Haus durch Löschwasser in eine spiegelglatte Fläche. Sie wurde vom Tiefbauamt mit Salz aufgetaut. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.