Der Löschzug Bickern-Crange unternahm am Samstag den 14.09.2013 einen Löschzugausflug.

Hierfür ging es zu nächst mit dem Bus nach Paderborn. Dort unternahmen die Kameraden und Kameradinnen, samt dazugehörigen Frauen und Männern, zunächst eine Stadtführung durch die Altstadt. Vorbei an eier der fünf Pader Quellen und verschiedenen Fachwerkhäusern ging es zum Hohen Dom von Paderborn. Hier konnten die Kameraden einmal die Dimensionen der über 700 Jahre alten Kirche abschätzen.

Nach der Stadtführung ging es mit dem Bus nach Geseke zum Schloss Eringerfeld. Hier tauchte der Löschzug ein ins tiefe Mittelalter. Ein Gaukler aus alten Zeiten begrüßte die Kameraden zum Ritteressen. Geboten wurden verschiedene Speisen, die abwechselnd mit Geschichten und Gesang des Gauklers dargeboten wurden. Strafen wegen Verstoßes gegen die „guten Sitten“, eine Geschichte von einem „untreuen Weibe“ und die obligatorischen Schnupftabak-Runde brachte  Spielmann Lindner mit viel verliebtheit zum Detail in die gesellige Runde ein.

Spät Nachts ging es dann zurück nach Wanne-Eickel, wo noch kurz um Mitternacht ein Geburtstagsständchen für eine Kameradin angestimmt wurde, bevor es in die heimischen Gemächer ging.