Am Freitag den 27.09.2013 Überreichte Guido Schiller als Vertreter der Kameradinnen und Kameraden der Berufsfeuerwehr der Jugendfeuerwehr Herne eine kleine Spende.

Doch diese kleine Spende hat eine große Bedeutung. Das überreichte Geld kam aus dem Solidaritätsfonds, welcher im Zuge des Überstundenstreites mit der Stadt Herne entstand. Da dieser Streit mittlerweile behoben ist (die lokalen Medien berichteten) wurde der Fonds aufgelöst und aufgeteilt. Dazu wurden alle Herner Kindergärten in einen Lostopf geworfen und acht Kindergärten ermittelt. Hinzu kamen noch die Jugendfeuerwehr Herne und die Oldtimerfreunde Herne, vertreten durch Klaus-Peter Zimmert.

An dieser Stelle möchten sich die Jugendfeuerwehr Herne und die Oldtimerfreunde bei allen Kameraden der Berufsfeuerwehr herzlich bedanken.