Am 16.05.2014 feierte BI Hans-Joachim Zilius seinen sechzigsten Geburtstag. Für viele Bürger ein relativ normales Ereignis. Doch für Hans-Joachim Zilius heißt das auch, dass seine aktive Zeit bei der Feuerwehr Herne nach 41 1/2 Jahren zuende geht und des weiteren seine Nachfolge als Löschzugführer organisiert werden muss. Damit er dies nicht an seinem Geburtstag erledigen muss, hat er vorgesorgt. Bereits auf der Jahreshauptversammlung des Löschzuges ließ er einen Nachfolger wählen.

Auf der Monatsversammlung des Löschzuges am 23.05.2014 gab er dann, ganz offiziell, das „Strahlrohr“ weiter und hängte seine Feuerwehrstiefel „an den Nagel“.

Damit der Abend einen angemessenen Rahmen erhielt, wurde der Löschgruppenführer der Partner Löschgruppe Berge eingeladen. HBM Uwe Zoor kam dieser Einladung gerne nach und erschien in Begleitung des stellv. Zugführers (3. Löschzug Rettung der Feuerwehr Meschede) BI Siegmar Moritz. Des Weiteren wurden BI Jürgen Schomäker als Sprecher der Freiwilligen Herne, UBM Arne Begrich (Vorsitzender des Stadtfeuerwehrverbandes Herne e.V.) umd BAR Uwe Windener (Sachgebietsleiter FF) eingeladen.

Nachdem der künftige Löschzugführer BOI Mario Soete die Versammlung eröffnete, gab BAR Uwe Windender einen kleinen Abzug aus dem „Feuerwehr-Leben“ des scheidenden Löschzugführers. Dieser trat 1972 in die Feuerwehr ein, wurde 1980 zum Brandmeister ernannt und damit Kommandomitglied. 1990 besuchte er den F IV Lehrgang am Institut der Feuerwehr in Münster und wurde 1998 zum Löschzugführer ernannt. Des Weiteren war Hans-Joachim Zilius 12 Jahre lang stellvertretender Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr Herne. HBM Uwe Zoor, der Löschgruppenführer Berge, BI Jürgen Schomäker, der  Sprecher der FF, und auch UBM Arne Begrich, der Verbandsvorsitzende,  bedankten sich herzlich bei Hans-Joachim Zilius für die gute Zusammenarbeit.

Anschließend kamen BAR Uwe Windener zwei weitere Aufgaben zu. Formell war der Löschzug von nun an ohne Führung. Im Aufrag des Leiters der Feuerwehr Herne ernannte er BOI Mario Soete zum Löschzugführer. Mario Soete ist seit 22 Jahren Mitglied des Löschzuges, wurde 2011 zum stellvertretenden Löschzugführer ernannt und 2014 zum ersten Brandoberinspektor des Löschzuges befördert. BI Hans-Joachim Zilius überreichte symbolisch die „Insignien“ des Löschzuges und gab damit die Führung an seinen Nachfolger weiter.

Zum neuen Stellvertreter wurde kommissarish der 2006 in den Löschzug eingetretene BM Christoph Stefanski ernannt. Dieser Übernahm damit (mit einem Abstand von fast 30 Jahren) das Amt seines Großvaters HBM Heinrich Stefanski (+1986).

Der neuen Zugführung, mit BOI Mario Soete an der Spitze, wünschen sowohl der Löschzug als auch alle Gäste viel Erfolg und eine gute Zusammenarbeit. Als Dank für die geleistete Arbeit des ehemaligen Löschzugführers überreichte die neue Führung einen alten Feuerwehrhelm mit Unterschriften aller Kameraden des aktiven Dienstes und der Ehrenabteilung an Hans-Joachim Zilius.

Mit Speis und Trank ließen die Anwesenden den Abend ausklingen.