Am vergangenen Samstag, den 20.06.2015, leistete der Löschzug Baukau freiwillig eine 24-Stundenschicht zur Ausbildungs- und Schulungszwecken. Ähnlich wie bei den Kollegen der Berufsfeuerwehr wurde um 8:00 Uhr morgens die Wachbereitschaft gemeldet. 9 Feuerwehrleute  besetzten dabei 2 Fahrzeuge über 24 Stunden lang und standen somit auf Abruf bereit.

Begonnen wurde mit einem gemeinsamen Frühstück. Es folgte die jährliche Laufbandübung zweier Kameraden auf der Hauptwache der Feuerwehr Herne. Anschließend kochten die Kameraden zusammen und erledigten einige Aufgaben, wie z.B. die Ausgabe der neuen Ausrüstung der Wasserrettungseinheit. Der Nachmittag wurde damit verbracht, im Rahmen einer Übung den Herner Sporttauchern Hilfestellung bei der Befüllung ihres Tauchbeckens zu leisten. Anschließend konnte sich die Kameraden über eine überraschende Versorgung des THW – Ortsverband Herne – freuen. Es wurde umfangreich Essen an die Kameraden weitergegeben, womit die abendliche Versorgung mehr als gesichert war. Hier nochmal ein Dankeschön an die entsprechenden Einheiten!

Der Abend wurde in geselliger Runde verbracht, bevor nach 2 Uhr die Nachtruhe vorbei war. Ausgerückt wurde zu einem Kellerbrand zusammen mit beiden Zügen der Berufsfeuerwehr. Mehrere Trupps unter Atemschutz kontrollierten dabei verschlossene Wohnungen. Nach ca. 1,5 Stunden war dieser Einsatz beendet und die Einsatzbereitschaft hergestellt. Die noch im Abrücken befindliche ehrenamtliche Einheit wurde jedoch direkt zu einem Kleinbrand weitergeschickt. Ein an einer Laterne angebrachtes Plakat fing Feuer. Dies wurde schnell mit Hilfe des Schnellangriffs gelöscht. Gegen 5 Uhr konnte daraufhin die Nachtruhe fortgesetzt werden. Um 8 Uhr beendeten die Kameraden ihre Rufbereitschaft und verabschiedeten sich voneinander mit einem gemeinsamen Frühstück.

Gerne möchten die Kameraden auch neuen Leuten diese Erfahrungen bieten. Wenn Sie dahingehend Interesse haben, so informieren Sie sich gerne hier: Dein Einsatz!