…war zum Glück nur eine Übung. Hierzu rückten die Einheiten des Löschzuges Bickern-Crange der Freiwilligen Feuerwehr mit einem Löschgruppenfahrzeug und der Kraftfahrdrehleiter zu einem „Kellerbrand“ nach Crange aus. Dort wurde eine Anwohnerin, kurz bevor das Feuer ausbrach, in den Kellergängen gesehen.

Als die Floriansjünger anrückten, bemerkte die Einsatzleiterin eine Person (Statistin) an einem offenen Dachfenster, welche aufgrund des verrauchten Treppenhauses nicht mehr flüchten konnte. Daraufhin wurde die Drehleiter in Stellung gebracht und die Person gerettet.

Auch die Person im Keller konnte schnell befreit werden. Ein Trupp unter Atemschutz ging mit einem C-Rohr vor, um die Person in den Kellergängen zu suchen. Anschließend wurde noch das „Feuer“ bekämpft.