Die Deutsche Feuerwehr Gewerkschaft (DFeuG) NRW wirbt im Clip für mehr Respekt. Beunruhigt verfolgen alle Feuerwehrleute die zunehmende Berichterstattung über die Bedrohungen und Angriffe auf Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst. Spätestens zum Jahreswechsel befürchtet das Einsatzpersonal von Feuerwehr und Rettungsdienst, leider wieder zur Zielscheibe von Raketen und Böllern zu werden. Auch in Herne war dies in den vergangenen Jahren der Fall.

Eine weiteres großes und bekanntes Problem sidn die Gaffer. Auch in Herne treibt Neugier die Menschen zu den Einsatzorten; zwar verständlich, aber es darf keinesfalls die Rettungsaktionen behindern! Schließlich geht es um Menschenleben und bedeutende Sachwerte. Achten Sie daher bitte immer auf Abstand und Freiraum für die Feuerwehr- und  Rettungskräfte und folgen Sie deren Anweisungen!

Mit dem Clip „Respekt- Ja, bitte! will die DFeuG NRW für mehr Respekt in der Bevölkerung werben. In dem Kurzfilm berichtet eine Feuerwehrfrau und Feuerwehrmänner was sie erlebt haben. Mitglieder des Landeskabinettes und des Landtages appellieren zur Vernunft und für mehr Respekt gegenüber Rettungskräften. An dem Video hat auch Guido Schiller mitgewirkt, ein Herner Berufsfeuerwehrmann, der 2014 im Einsatz von einem rücksichtslosen Fahrzeugführer im Einsatz angefahren wurde.

Unterstützt wird das Projekt von der Landtagspräsidentin Frau Carina Gödecke, der Ministerpräsidentin Frau Hannelore Kraft, dem Justizminister Herrn Thomas Kutschaty, dem innenpolitischen Sprecher der CDU, Herrn Werner Lohn und dem Leiter des PSU (Psychosoziale Unterstützung) Team Düsseldorf um Herrn Mallmann-Kallenberg.

Feuerwehrleute und Rettungsdienstpersonal leisten unverzichtbare Hilfe zum Schutz der Bevölkerung. Viele davon ehrenamtlich, gleich obn in der Freiwilligen Feuerwehr oder in den Hilfsorganisationen. An Silvester verzichten sie und ihre Familien dafür auf eigenen Feierspaß zum Jahreswechsel – Für Sie, für Euch!

Das Video finden Sie bei Youtube und Facebook. Es gab innerhalb kürzester Zeit tausende Likes und Follower und ein überwältigendes Medienecho. Wir von der Feuerwehr sind auch dieses Jahr wieder zuverlässig für Sie da, damit Sie in Ruhe feiern können, immer mit der beruhiegenden Sicherheit, die einsatzbereite Feuerwehr und Rettungsdienst bieten.

In diesem Sinne, auf ein frohes neues Jahr!