Die Feuerwehr Herne wurde am Abend des 05.02.2018 an die Gelsenkirchener Straße gerufen, mehrere Anwohner meldeten einen Brand an einem Geschäftshaus.

Die Unterkonstruktion der Fassade hatte feuer gefangen, bei Eintreffen der ersten Kräfte drang Qualm aus der Fassade. Mithilfe von einem C-Rohr und der Drehleiter konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Um Glutnester zu löschen, musste die Fassade mittels Einreißhaken vom Gebäude getrennt und abgelöscht werden. Zum Zeitpunkt des Brandes war das Gebäude leer, es wurde nicht verraucht und es kamen keine Personen zu schaden.

Die herunterhängenden Fassadenteile konnten seitens der Feuerwehr nicht vollständig entfernt werden, der Gehweg wurde durch das Tiefbauamt gesperrt.

Im Einsatz waren beide Züge der Berufsfeuerwehr sowie der Löschzug Röhlinghausen der Freiwilligen Feuerwehr.