Wohnungsbrand fordert Verletzte an der Roonstraße

In der Nacht von Dienstag, den 20.02.2018, auf Mittwoch, den 21.02.2018, wurde die Berufsfeuerwehr Herne gegen Mitternacht zu einem Brand auf die Roonstraße alarmiert. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle war ein Brand sichtbar; dichter Rauch und Flammen schlugen aus der Fensterfront.

Vier Personen befanden sich noch in einer Wohnung überhalb der Brandwohnung und eine Selbstrettung war nicht mehr möglich. Diese vierköpfige Familie wurde mit Hilfe der Drehleiter gerettet und dem Rettungsdienst übergeben.

Insgesamt wurden 9 Personen zur Nachsorge in umliegende Krankenhäuser gebracht. 31 Personen mussten durch die Feuerwehr an der Einsatzstelle betreut werden. Diese 31 Personen wurden durch die Polizei anderweitig untergebracht, denn das Haus wurde für unbewohnbar erklärt.

Die Brandursache ist weiterhin unklar, die Polizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

Der Einsatz forderte Berufs-, und Freiwillige Feuerwehr der Löschzüge Baukau und Sodingen bis in die Morgenstunden mit Nachlöscharbeiten. Einige Glutnester konnten nur durch öffnen der Dachhaut erreicht und abgelöscht werden.

Insgesamt waren 49 Kräfte von Berufs-, und Freiwilliger Feuerwehr vor Ort.

Bilder: Daniel Knopp/News-Report NRW, verwendet mit freundlicher Genehmigung.
Videos: www.youtube.com/user/NewsReportNRW

 

Fassadenbrand an Geschäftshaus in der Gelsenkircher Straße

Die Feuerwehr Herne wurde am Abend des 05.02.2018 an die Gelsenkirchener Straße gerufen, mehrere Anwohner meldeten einen Brand an einem Geschäftshaus.

Die Unterkonstruktion der Fassade hatte feuer gefangen, bei Eintreffen der ersten Kräfte drang Qualm aus der Fassade. Mithilfe von einem C-Rohr und der Drehleiter konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Um Glutnester zu löschen, musste die Fassade mittels Einreißhaken vom Gebäude getrennt und abgelöscht werden. Zum Zeitpunkt des Brandes war das Gebäude leer, es wurde nicht verraucht und es kamen keine Personen zu schaden.

Die herunterhängenden Fassadenteile konnten seitens der Feuerwehr nicht vollständig entfernt werden, der Gehweg wurde durch das Tiefbauamt gesperrt.

Im Einsatz waren beide Züge der Berufsfeuerwehr sowie der Löschzug Röhlinghausen der Freiwilligen Feuerwehr.

Dach des Parkhotels stand in Flammen

Am Samstag Nachmittag, den 13.01.2018, wurde gegen 15:40 Uhr die Feuerwehr Herne an die Schaeferstraße zum Parkhotel alarmiert.

Da bereits auf der Anfahrt des Löschzuges 1 der Berufsfeuerwehr eine starke Rauchentwicklung und ein Brandereignis sichtbar waren, wurde die Alarmstufe erhöht und die Löschzüge Mitte, Süd und Baukau der Freiwilligen Feuerwehr zur Einsatzstelle nachalarmiert. » weiterlesen…

Wohnungsbrand an der Karlstraße

Die Feuerwehr Herne wurde am Montag, 11.12.2017 gegen 15:30 Uhr zu einem Einsatz an die Karlstraße gerufen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war eine starke Rauchentwicklung im 2. Obergeschoss feststellbar. Unmittelbar darauf zersprangen die ersten Fenster und die Wohnung stand im Vollbrand. Zwei Trupps unter Atemschutz wurden sofort zur Menschenrettung und Brandbekämpfung ins Gebäude geschickt. Parallel dazu begann der Außenangriff mittels einer Drehleiter. » weiterlesen…

Zahlreiche Einsätze zu Silvester

Die Feuerwehr Herne musste in der Silvesternacht (31.12.2016) zu knapp zwanzig Brand- und Hilfeleistungseinsätzen ausrücken; der Rettungsdienst hatte dreißig Einsätze nach Mitternacht. Die Feuerwehr Herne war hierfür gut gerüstet: Der Rettungsdienst, die Berufsfeuerwehr und der Löschzug  Baukau der Freiwilligen Feuerwehr stellten den Grundschutz von ihren Standorten im Stadtgebiet. Der Löschzug Mitte der Freiwilligen Feuerwehr war in Rufbereitschaft. Neben den silvestertypischen Einsätzen des Rettungsdienstes wegen Handverletzungen durch Böller waren die beruflichen und freiwilligen Kräfte schon ab dem frühen Abend gefordert. » weiterlesen…

Vollbrand eines ehemaligen Gemeindehauses

Gegen 01:00 Uhr am Morgen des Samstag, den 15.10.2016, meldeten mehrere Anrufer einen Dachstuhlbrand im ehemaligen Gemeindehaus der Marienkirche in Eickel. Beim Eintreffen der Löschzüge 1 und 2 der Berufsfeuerwehr Herne stand das Gebäude bereits im Vollbrand. Die Dachhaut war durchschlagen und in allen Etagen war Feuerschein zu erkennen.

» weiterlesen…

RSS