Freiwillige Feuerwehr im März zweifach gefordert

Gleich zweimal wurden Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr Herne zu Brandeinsätzen alarmiert. Am Samstag, den 19.03.2016 kam es zu einem Laubenbrand am Grenzweg. Am späten Mittwoch Abend, den 30.03.2016, folgte die Alarmierung zu einem Wohnungsbrand an der Burgstraße.

Laubenbrand mit erhöhter Gefahr

Am Mittag des 19.03.2016 wurde die Feuerwehr Herne zu einem Laubenbrand am Grenzweg alarmiert. Bei Eintreffen des ersten Löschzuges der Berufsfeuerwehr stand die Gartenlaube bereits in Vollbrand. » weiterlesen…

Zwei Verletzte bei Wohnungsbrand in der Hauptstraße

Am 17.01.2016 wurde über den Notruf der Leitstelle der Feuerwehr Herne eine massive Rauchentwicklung im Erdgeschoss eines Dreifamilienhauses an der Hauptstraße in Herne-Wanne gemeldet. Aufgrund der in der Leitstelle eingehenden Meldungen wurden die Löschzüge der Wache 1 und der Wache 2 gleichzeitig alarmiert.

Bei Eintreffen des ersten Löschzuges wurde die Meldung bestätigt. Eine weibliche Person hatte sich bereits aus dem Fenster im EG auf die Straße gerettet. Über eine Steckleiter wurde eine weitere männliche Person aus der Brandwohnung befreit. » weiterlesen…

Brandeinsatz: Busse in Vollbrand

Am 17. August 2015 um etwa 20 Uhr wurde der Feuerwehr Herne ein Fahrzeugbrand gemeldet. Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass zwei alte Linienbusse in Flammen standen. Das Feuer drohte auf einen weiteren Bus sowie eine daneben stehende Lagerhalle überzugreifen.

Zeitgleich, an einem anderen Ort, war der Löschzug Holsterhausen dabei, die Kunst der Knoten und Stiche zu verbessern. Das Wetter verhinderte eine ursprünglich geplante Übung unter freiem Himmel. Als Ablösung geplant und für die Nachlöscharbeiten vorgesehen, wurden die Löschzuge Holsterhausen und Mitte zur Einsatzstelle nachalarmieret. » weiterlesen…

Feuerwehr findet Toten bei Brandeinsatz

Am frühen Morgen des Dienstag, den 18.11.2014, bemerkte ein Fußgänger, dass Rauch durch die Rollläden im Obergeschoss eines Hauses in der Bertastraße drang. In der ersten Etage fand man den Leichnam einer männlichen Person.

Da sehr große Mengen Müll am Haus und innerhalb des Hauses das Vordringen der Einsatzkräfte erschwerten, setzte die Feuerwehr zunächst die Drehleiter ein, um an den Brandherd zu kommen. » weiterlesen…

Oberbürgermeister Schiereck dankt den Einsatzkräften!

Die Sturmschäden in Herne werden die Einsatzkräfte noch lange beschäftigen. Schon in der Nacht auf Dienstag waren viele Helfer vor Ort, um die gröbsten Schäden zu beseitigen und mögliche Gefahrenquellen für die Bürger zu sichern. Oberbürgermeister Horst Schiereck lobte die  Einsatzkräfte für die kräftezehrenden Arbeiten:

„Ich möchte mich ganz herzlich bei ihnen für ihren unermüdlichen Einsatz bedanken. Unter Einsatz Ihres eigenen Lebens haben Sie in der Sturmnacht anderen Menschen geholfen, nachdem die Feuerwehr Herne in den Abendstunden des 9. Juni 2014 Vollalarm auslöste.
» weiterlesen…

Unwettereinsätze dauern an – Rauchmeldertag verschoben!

Die Unwettereinsätze der städtischen Fachämter und der Feuerwehr Herne nach dem Pfingst-Gewitter-Unwetter dauern noch an. Noch immer blockieren umgestürzte Bäume Straßen, einzelne Fahrspuren oder Bürgersteige.

Der Bahnverkehr ist laut DB AG immer noch zwischen Essen und Dortmund gestört; die Stationen Herne Bf, Wanne-Eickel Hbf und Bochum Hbf sind nach wie vor erheblich betroffen (Nähere Informationen hierzu unter www.bahn.de) und mehrere Züge stecken auf offener Strecke fest. Einzelne Busstrecken der HCR sind nicht befahrbar (mehr Infos: www.hcr-herne.de). Parks und öffentliche Grünanlagen bleiben weiterhin gesperrt (Sportplätze bis 15.06.2014), etliche Schulen geschlossen (Nähere Informationen hierzu unter www.herne.de).
» weiterlesen…

RSS