Großeinsatz bei Brand alter Industriehalle

Am frühen Mittwoch Abend, den 04. Mai 2016, wurde die Feuerwehr Herne zu einem Brand an der Eschstraße/Fabrikstraße alarmiert. Eine große Rauchwolke war weithin zu sehen und zog Richtung Osten. Bei Eintreffen der ersten Kräfte der Berufsfeuerwehr wurden sofort Löschmaßnahmen unter Einsatz mehrerer Löschgruppenfahrzeuge und mithilfe einer Kraftfahrdrehleiter ergriffen.

» weiterlesen…

Jahreshauptversammlung 2016 – Premieren und Perspektiven

Am Freitag, den 05.02.2016 fand die Mitgliederversammlung des Stadtfeuerwehrverbandes Herne e.V., sowie die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Herne statt. Nach der Eröffnung durch den Vorsitzenden, Arne Begrich, sprach der neue Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda erstmals zu den Anwesenden. Er bedankte sich zunächst für die Begrüßung als „oberster Dienstherr“ der Feuerwehrleute und betonte, dass er diese Funktion sehr ernst nehme. Die Rahmenbedingungen in der Feuerwehr müssten verbessert werden, gerade auch im Hinblick auf die niedrigen Mitgliederzahlen, gerade bei den freiwilligen Kräften. Auch warb er für eine engere gemeinsame Zusammenarbeit von Berufsfeuerwehr und Freiwilliger Feuerwehr. Den Stadtfeuerwehrverband ermunterte er, die weitere Entwicklung der Feuerwehr zu unterstützen und darauf zu achten, dass wichtige Projekte und Anliegen nicht aus dem Blick geraten.
» weiterlesen…

Zwei Verletzte bei Wohnungsbrand in der Hauptstraße

Am 17.01.2016 wurde über den Notruf der Leitstelle der Feuerwehr Herne eine massive Rauchentwicklung im Erdgeschoss eines Dreifamilienhauses an der Hauptstraße in Herne-Wanne gemeldet. Aufgrund der in der Leitstelle eingehenden Meldungen wurden die Löschzüge der Wache 1 und der Wache 2 gleichzeitig alarmiert.

Bei Eintreffen des ersten Löschzuges wurde die Meldung bestätigt. Eine weibliche Person hatte sich bereits aus dem Fenster im EG auf die Straße gerettet. Über eine Steckleiter wurde eine weitere männliche Person aus der Brandwohnung befreit. » weiterlesen…

Löschzug Röhlinghausen beim 24h-Dienst gefordert.

Samstag, 21.11.2015 – 8:00 Uhr, Schichtbeginn zum  24-Stunden Dienst für die Wachmannschaft des Löschzugs Röhlinghausen. Nach der Anmeldung an der Leitstelle erfolgte die Einteilung der Mannschaft auf die 3 Bereitschaftsfahrzeuge, Mittleres Löschfahrzeug (MLF), Löschgruppenfahrzeug (LF 16 TSW) und Schlauchwagen (SW 2000). Insgesamt 14 Kameradinnen und Kameraden hatten sich zum Dienst gemeldet, daher konnte Zugführer BOI Uwe Cziesla beide Löschfahrzeuge mit je einer Staffel (1/5) und den SW mit einem Trupp (1/1) besetzen. » weiterlesen…

Atemschutz-Ausbildung im Jahre 2015

Kurz vor Jahresende gibt es noch eine erfreuliche Zahl zu melden. In diesem Jahr haben insgesamt 12 Kameraden und 2 Kameradinnen in zwei AGT-Lehrgängen ihre Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger erfolgreich absolviert. Sowohl im Frühjahr als auch im Herbst diesen Jahres konnten die Atemschutz-Ausbilder Ralf Dollek (BF) und Dominik Hülsmann (FF) das nötige Wissen für einen erfolgreichen und sicheren Innenangriff im Einsatz vermitteln. » weiterlesen…

HAUS und ManV für Zug- und Gruppenführer

HAUS und ManV – das waren die beiden Schlagworte, die bei der diesjährigen Zug- und Gruppenführer-Fortbildung Ende Oktober im Mittelpunkt standen. Einmal im Jahr im Oktober findet auf Stadtebene eine Fortbildungsveranstaltung für die Führungskräfte in der Freiwilligen Feuerwehr.

Bei einem Einsatz übernimmt ein Zugführer oder Gruppenführer die Aufgabe des Einsatzleiters. Dabei kann ein Gruppenführer grundsätzlich, wie der Name schon sagt, eine Gruppe mit neun Feuerwehrfrauen und -männern führen, ein Zugführer, besser Löschzugführer, einen Löschzug mit 22 Einsatzkräften. Beispielsweise bei einem Dachstuhlbrand ist Einsatzleiter dafür zuständig, den eingesetzten Einheiten Aufgaben zuzuweisen, sowie die Aufstellorte der Fahrzeuge festzulegen. » weiterlesen…

RSS