Frauen in die Feuerwehr! – Infostand am 4. März im KuZ

Sowohl in der Berufsfeuerwehr als auch in der Freiwilligen Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr sind seit vielen Jahren Frauen vertreten – selbstbewusst und selbstverständlich! Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung zur Herner Frauenwoche im Kulturzentrum Herne informieren die Feuerwehrfrauen am 4. März die Hernerinnen über das ehrenamtliche Engagement von Frauen bei der Herner Feuerwehr.

Ladies  only!

Der Infostand gibt zahlreiche Informationen zum Dienst bei der Feuerwehr Herne – Exklusiv von Frauen für Frauen 😉 Für die „jüngeren“ Hernerinnen steht ein Mitglied der Jugendfeuerwehr Herne zur Verfügung. Es wird auch die Möglichkeit geben, mit einer Frau zu sprechen, deren Partner bei der Feuerwehr Herne ist.

Feuerwehr zum Anfassen

Feuerwehr zum Anfassen lautet das Motto für diesen Tag. Die Frauen haben z.B. die Möglichkeit, ein Löschgruppenfahrzeug oder auch die persönliche Schutzausrüstung FF_Werbung_Plakat_Frauder Feuerwehrfrauen von Nahem kennezulernen. Es werden Pressluftatmer, ein Hitzeschutzanzug und ein Chemieschutzanzug von den Herner Feuerwehrfrauen vorgestellt.  So wie sie die Ausrüstung auch im „richtigen“ Einsatz tragen.

Aktiv mitmachen!

Aktiv können die Interessentinnen Übungen an der Wasserwand machen, Schläuche ausrollen und kuppeln sowie Knoten und Stiche durchführen. Für die Frauen der Feuerwehr Herne ganz selbstverständliche Tätigkeiten schon seit vielen Jahren!

Wie laden alle Herner Mädchen und am 4. März 2017 Frauen herzlich ins Kulturzentrum Herne von 11 Uhr bis 14 Uhr ein. Eintritt ist für alle Frauen frei!

Freiwillige Feuerwehr: Offene Dienste für Interessenten

„Freiwillige Feuerwehr – Für mich. Für alle.“ – das ist Motto der neuen landesweiten Mitgliederwerbekampgane der Frewilligen Feuerwehren in Nordrhein-Westfalen.

Zum Auftakt werden in der Zeit vom 03. bis 05. Februar 2017 landesweit Plakatwände mit Werbemotiven zur Kampagne versehen. Diese Plakate bleiben bis zum 13.02.2017 sichtbar.

Auch die Freiwillige Feuerwehr in Herne hat mit zu niedrigen Mitgliederzahlen zu kämpfen. Derzeit haben wir nur etwa die Hälfte der benötigten Mitglieder. Wie in vielen Großstädten konkurriert die Freiwillige Feuerwehr mit einem großen Freizeitangebot. Dabei bietet die Freiwillige Feuerwehr eine interessante und sinnvolle Abwechslung vom Alltag. » weiterlesen…

The Ice is on Fire – Freiwillige Feuerwehr übt Eisrettung

Temperaturen deutlich unter Null Grad Celsius zeigten die Thermometer in den letzten Wochen vor allem Nachts regelmäßig an. Die Folge ist ganz simpel, viele stehende Gewässer in Herne erstarrten oberflächlich zu Eis. Doch dies kann tückisch sein, denn die vermeidlich tragende Eisdecke kann aus vielen Gründen einbrechen, sobald eine Person sich auf dem Eis bewegt. » weiterlesen…

Oberbürgermeister ehrt Freiwillige Feuerwehrleute

Am Tag des Ehrenamtes am Montag (5.12.2016) wurden 20 Herner für für ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten ausgezeichnet. Die Auszeichnung nahm Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda vor. Insgesamt sind in Herne 40.000 Menschen ehrenamtlich tätig. Die Geehrten wurden von einer Jury ausgewählt. Unter geehrten befanden sich auch zwei Feuerwehrleute, Ralf Konczak vom Löschzug Röhlinghausen und Jörg Matuszewski vom Löschzug Sodingen. » weiterlesen…

Zahlreiche Einsätze zu Silvester

Die Feuerwehr Herne musste in der Silvesternacht (31.12.2016) zu knapp zwanzig Brand- und Hilfeleistungseinsätzen ausrücken; der Rettungsdienst hatte dreißig Einsätze nach Mitternacht. Die Feuerwehr Herne war hierfür gut gerüstet: Der Rettungsdienst, die Berufsfeuerwehr und der Löschzug  Baukau der Freiwilligen Feuerwehr stellten den Grundschutz von ihren Standorten im Stadtgebiet. Der Löschzug Mitte der Freiwilligen Feuerwehr war in Rufbereitschaft. Neben den silvestertypischen Einsätzen des Rettungsdienstes wegen Handverletzungen durch Böller waren die beruflichen und freiwilligen Kräfte schon ab dem frühen Abend gefordert. » weiterlesen…

Feuerwehr sammelte für Witwe eines verunglückten Kameraden

Am 1. Oktober verunglückte der Oberhausener Feuerwehrmanns Marc Wachowiak (43) bei einem Unfall tödlich. Tief betroffen, hat auch die Herner Feuerwehr spontan Spenden für die Hinterbliebenen gesammelt. Auftakt war das Feuerwehrfest an der Wache in Wanne am Freitag (14.10.2016) die auf den einzelnen Wachabteilungen in den folgenden Tagen fortgesetzt wurde. Nun steht das Ergebnis der Sammlung fest: 1.750,00 Euro, die an die Familie gehen. Hierunter war auch eine großzügige Spende einer Herner Bürgerin, die ungenannt bleiben möchte. Hierfür bedanken wir uns an dieser Stelle ganz herzlich. » weiterlesen…

RSS