Ob Feuer, Unfall oder medizinischer Notfall – Wir helfen gerne und schnell, aber wir müssen auch wissen, wo und was passiert ist. Ihr Notruf spielt dabei eine wichtige Rolle! Ein anonymer Anruf von einem Handy ohne Nummernkennung mit z.B. dem Inhalt „Hilfe, hier brennt alles, kommt schnell, Opa is‘ eingeklemmt, schnell, [Klick]… [tut]…[tut]…[tut]…“ stiftet vor allem Verwirrung!

Denn nach einem solchen Notruf wissen wir nicht, was brennt, wo es brennt, wie viele Verletzte es gibt, ob es vielleicht ein Autounfall ist… Wir wissen nicht, welche Fahrzeuge wir schicken müssen, welches Gerät vor Ort gebraucht wird, wo wir hin müssen und haben keine Möglichkeit, Rückfragen zu stellen. Auch wenn es ob der meist plötzlich herienbrechenden Situation schwer fallen mag – das wichtigste Prinzip bei einem Notruf lautet:

Ruhe bewahren und Panik vermeiden!

Machen Sie klare Angaben über Adresse, Name und was in welchem Umfang brennt. Vergessen Sie Ihre Telefonnummer nicht, denn ggf. muss die Leitstelle Sie für Rückfragen zurückrufen. Am besten, Sie prägen sich die fünf „W“ ein:

Wer?
ruft an. (Name, Rufnummer für Rückfragen, Adresse)

Wo?
ist es passiert. (Straße, Hausnummer)

Was?
ist passiert. (Feuer, Verkehrsunfall, etc…)

Wie?
ist die Situation. Sind Menschen oder Tiere in Gefahr?

Warten!
auf Rückfragen!

Bitte bleiben Sie ruhig! Dass es eilig ist, davon gehen wir aus. Wir helfen sofort!

« Verhalten in Brand-/Unglücksfällen